Java und Bali Rundreise. Java-Bali-Reiseberichte, Bilder, Reisetipps und Informationen.


Direkt zum Seiteninhalt

Bali - Gunung Kawi

Eingang zum Gunung Kawi Komplex



Gunung Kawi auch der Berg der Poesie genannt erreicht man über das kleine Holzschnitzerdorf Tampaksiring.

Der Besuch dieses Felsentempels ist ein absolutes Muss einer Rundreise durch Bali. Der Gunung Kawi Komplex ist sowohl in landschaftlicher als auch kunsthistorischer Sicht ein absoluter Höhepunkt.

Nach einem beschwerlichen Abstieg über 300 Treppen durch die Schlucht von Pakerisan, vorbei an sagenhaft schönen Reisterrassen, erreicht man ein grünes Tal, das den Anschein erweckt als hätte man den Garten Eden enddeckt.

Die in Stein gehauenen Monumente entstammen der Frühgeschichte Balis. Datiert auf das 11. Jahrhundert nach Christi sind hier neun über sieben Meter hohen Felsnischen mit Dachaufbauten aus dem Stein geschlagen worden.

Dieser erst im Jahr 1920 entdeckte Komplex enthält keine Königsgräber sondern war lediglich eine Gedenkstätte für die Königsfamilie Udayana aus dem 10. Jahrhundert.

Steil hinab an Reisfeldern vorbei geht es zum Gunung Kawi Felsentempel
Die Reisfelder bei Gunung Kawi erstrahlen in den schönsten Grüntönen
Nach über 300 Stufen bergab findet man den kleinen Eingang zum Gunung Kawi Tempelkomplex
Die mystischen Felsmonumente von Gunung Kawi


Geht man nach dem steilen Abstieg durch das enge Tor nach links sieht man die erste Gruppe von 4 Monumenten, die durch eine malerische Brücke von der zweiten Gruppe mit 5 Elementen getrennt ist. Diese Zweite Gruppe von 5 steineren Schreinen die die Hauptgruppe der Steinmonumente.
Geht man weiter nach rechts erreicht man das hinduistische Heiligtum des Tempelkomplexes, das man nur barfüßig betreten darf. Es ist labyrinthartig gebaut und war wohl ursprunglich eine Anlage zur Meditation für hinduistische Mönche aus dem 9. Jahrhundert.

Die Brücke über die Schlucht des Pakerisan trennt die 2 Gruppen von Steinmonumenten von Gunung Kawi
Die Zweite Hauptgruppe der Steinmonumente von Gunung Kawi
Eingang zum Hinduistischen Tempel von Gunung Kawi
Opferstätte in Gunung Kawi
Drachenkopf im hinduistischen Tempel von Gunung Kawi
Hinduistischer Tempel in Gunung Kawi


Man ist beeindruckt von dieser Oase der Ruhe bestehend aus monumentalen Figuren in Tuffgestein gehauen, einem hinduistischem Kloster und Tempel sowie den Meditationsnischen, welche heute noch von Gläubigen besucht werden.
Dies alles ist umrahmt von einem scheinbar ewig schimmerndem Grün, welches die Atmosphäre einer Vergänglichkeit und Unendlichkeut zugleich hat.
Man sollte sich diesem Ort mehr als nur ein paar Stunden im Rahmen einer geführten Rundreise durch Bali widmen. Man wird dafür reichlich belohnt. Mit einem Gefühl des inneren Friedens und weit weg von jeglicher Hektik der Welt außerhalb dieses einzigartigen Refugiums.

Java-Bali-Rundreise | Jakarta | Bogor | Bandung | Dieng-Plateau | Yogyakarta | Borobudur-Tempel | Prambanan-Tempel | Solo - Surakarta | Panataran-Tempel und Blitar | Malang | Singosari-Tempel | Bromo-Vulkan | Bali Rundreise - Ubud | Bali Rundreise - Pura Besakih | Bali Rundreise - Tanah Lot | Bali Rundreise - Gunung Kawi | Bali Rundreise - Gunung Batur | Java und Bali Rundreisen Wetterprognosen und aktuelle Wetterlage | Landkarten und Stadtpläne von Java und Bali | Einreisebestimmungen für Bali und Java | Wichtige Adressen für Reisen nach Java und Bali | Java-Bali Rundreisen Reisetipps und Links | Indonesien Java Bali Rundreise Angebote | Bali Last Minute Angebote | Bali All Inclusive | Bali Badeurlaub | Tipps für günstigen Urlaub auf Bali | Impressum | Sitemap


Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü